· 

Start der ARC January 2022!

Es geht los! Auch wenn wir wissen, dass die Ralley fast 3 Wochen dauert, wird am Start doch um die beste Platzierung gekämpft. Das ist für fast alle von uns die erste Regatta - und der Puls steigt.

Wir kommen wirklich gut weg und haben gleich am Start mal eine Duftmarke gesetzt... Naja, wie gesagt, die ersten Stunden von 3 Wochen. Wie erwartet, sind mal wieder einige Crewmitglieder seekrank - ich auch.  Ob ich je darüber hinweg komme, dass mir am Anfang eines Törns schlecht wird? Trotzdem muss gekocht werden und meine Wache nimmt mir auch keiner ab. Rainer hat ein gutes Wachsystem eingeführt: Abends ab 20.00 Uhr 3 x 4 Stunden (immer eine Crew und ein Gast), die Crew rolliert vorwärts (20.00 - 00.00, 00.00 - 04.00 und 04.00 - 08.00) und die Gäste rückwärts, auf diese Weise ist man jede Nacht mit jemand anderem auf Wache.

Tagsüber gibt es nur 2 Wachen: 08.00 - 14.00 und 14.00 - 20.00 Uhr, hier ist dann jeweils nur 1 Person der Crew auf Wache. Auf diese Weise hat jeder alle paar Tage einen Tag frei. Das macht sich im Laufe der Zeit positiv bemerkbar.

 

Marion

Kommentare: 0